WEINBAU

Franz Bauer sen. pflanzte 1947 Weinstöcke in Hofkirchen und war damals der einzige Weinbauer in Oberösterreich.

Bei der ersten Weinlese 1950, damals wurde noch mit Pferden geerntet, half schon sein Sohn Franz Bauer jun. (siehe Foto)

 

Der Rote Hudler war geboren und er wurde auch gleich ausgeschenkt. Darum sagte man damals schon: "Wir fahren zum Weinbauer auf ein Vierterl Wein und ein Schmalzbrot".

Nachdem der Rote Hudler ein Direktträger ist, wurde er in den 70ern und 80ern beschränkt und sogar verboten. Aus diesem Grund wurde in dieser Zeit Weinbrand V.S.O.P. produziert und dieser ist mittlerweile zu einer Kostbarkeit herangereift.

 

In den 90ern wurde wieder begonnen, auf reduzierter Fläche von ca. 0,6 ha die Rebe des Roten Hudler zu vinifizieren.

2002 befasste ich mich in mittlerweile 4. Generation zum ersten Mal mit dem Weinbau

2004 gründeten  wir gemeinsam mit 7 anderen Winzerkollegen und der LKO den  Landesweinbauverband OÖ.

2005 bestätigten 2 Ampelographen die Herkunft und den Namen unserer Rebsorte: Schwarzer Oberlin, nach dem Züchter Christian Oberlin. Wegen des hohen Säuregehaltes eignet sich die Rebe perfekt zur Produktion von Saft und Sekt.

Seit 2008 produzieren wir gemeinsam mit der Voglsam GmbH unseren eigenen Traubensaft

 

Seit 2013 gibt es den "HUSECCO", eine Frizzante-Mischung aus Roter Hudler und Traubensaft,

mit 6,5% Alc. leicht zum trinken und sehr süffig.

JAGD UND BRAUCHTUM

Wildbretverkauf Bestellung und Preise unter 0664 5804576

Wir arbeiten gemeinsam mit der Jagdgesellschaft Hofkirchen zusammen, bestes Wildbret an unsere Kunden zu bringen.

In unserem eigenen Wildgehege, direkt neben dem Weingarten, haben ca. 10 Stück Rotwild ihr Habitat. Auch dieses hochwertigstes Wildfleisch speisen wir während der Wildzeit im November - Dezember aus.

Sind Sie interessiert an Hofkirchner Wildbret, dann geht es hier zur Homepage der JG Hofkirchen

GASTHOF HEURIGER WEINBAUER

A-4492 HOFKIRCHEN      Tel. +43 7225 7236-0